Montag, 15. Dezember 2014

bilanz

im schätzen bin ich nicht so gut. ich habe mich nämlich vollig verschätzt beim überlegen was ich in diesem jahr geschafft habe. so tante-uschi-mäßig. beim raussuchen von beweisfotos habe ich erst gemerkt, dass doch eine ganze menge zusammengekommen ist.
nämlich :

-
über 30 magnetbienchen, die alle in die tolle apfelgalerie gesummt sind.
fast genau so viele stoffalben, ein paar sind noch in shop zu finden.
einen bademantel für mein kind.
vier schlafanzughosen (zwei davon wurden verschenkt)
ein verschenktes ringelshirt.
zwei schlichte jerseyoberteile für mich.
vier bunte kissen für neue erdenbürger.
etliche kirschbroschen und bommelohrringe, die fast alle hier gelandet sind.
endlich mal ein neues klingelschild.
mehrere mini-ordner, die auf inspiration warten, damit sie mal reisetagebücher werden können.
einen personalisierten buch-transport-beutel.
meine erfindung: einen jogging-schlüsselanhänger in dem man die schlüssel verschwinden lassen kann, damit sie beim laufen nicht klappern.
ein stapel mini-shopper.
noch ein stapel kleine beutel.
ganz viele kleine geldbörsen die noch fotografiert werden müssen (sooonnneee bitte !!), damit sie in den shop wandern können.
lustige idden meines kindes auf t-shirts gestickt.
fold-back-clips mit papier beklebt. wunderschön !!
eine geldbörse in lieblingsstoffen genäht. (die nächste folgt bald, weil ich sie doch lieber etwas kleiner und fester hätte.)
ein ton-in-ton ring und ohrring set für mich.
und einen umschlag für den 2015er kalender mit motivierendem motto.

boah, wenn ich das so aufschreibe/lese bin ich ganz beeindruckt von mir selber. schulterklopf.



Freitag, 12. Dezember 2014

hallo hallo


mit diesem foto kann ich direkt an den letzten blogpost anschliessen und damit vielleicht verschleiern, dass ich ein halbes jahr einfach nicht gebloggt habe. 
am ende der woche bekomme ich meine neue brille und es wird die letzte nicht-gleitsichtbrille sein. meine arme sind noch lang genug. 
abgesehen davon habe ich viele kleinigkeiten gebastelt, gehäkelt und genäht. muss ich unbedingt alles mal fotografieren und zeigen. 
bis dahin wünsche ich allen eine feine adventszeit. 

Montag, 23. Juni 2014

oh schreck ... die arme werden kürzer

mir ist das ja neulich schon mal aufgefallen. kleine buchstaben werden deutlicher, wenn sie ein stückchen weiter weg sind. nicht zu fassen! dabei bin ich doch schon immer immer kurzsichtig wie'n maulwurf. und dann auch noch weitsichtig? nee, das habe ich also erst mal total ignoriert.
gestern musste ich mich aber doch wieder damit befassen. 
das  häkelkirschen-lager muss aufgefüllt werden. 
dünnes garn, kleine nadel, kurze arme ...
ich muss wohl demnächst zum optiker. 


iiiiiieeeeh



aaaaahhhh

Mittwoch, 18. Juni 2014

super

weiter geht´s mit geldbörsen.
diese woche läuft super und ist sehr produktiv.
heute habe ich die "testbörse" genäht und morgen geht es an die stoffauswahl um den shop damit zu füllen. 


Montag, 16. Juni 2014

tagwerk


es ist lange her, dass ich einen ganzen tag im nähzimmer verbracht habe. also habe ich den tag heute sehr genossen.
ich habe einen ganzen schwung mini-shopper genäht, die morgen noch in meinen shop wandern. 


aber was mache ich nur mit den abgeschnittenen ecken? die sehen so aus, als könnte man noch was daraus basteln. mal sehen, ich lass sie mal noch ein paar tage rumliegen. 


Sonntag, 15. Juni 2014

das lauf-schlüsseletui

was mich beim laufen richtig nerven kann sind geräusche wie das klimpern von schlüsseln. um das wenigstens bei mir selber zu vermeiden habe ich für unsere ein etui genäht. das sitzt und hält die schlüssel schön beeinander, auch wenn ich das etui locker in der jackentasche habe.

Montag, 9. Juni 2014

auf's t-shirt

heute haben mein sohn und ich die einfarbigen shirts mit dem neuen neongarn aufgemotzt. und das hat er sich ausgedacht :

na endlich

weil ich die hitze da draussen nicht so gut vertrage, habe ich mich in unserer halbwegs kühlen wohnung verschanzt und genäht.
dadurch sind endlich mal die stoffalben fertig geworden und im shop gelandet, nachdem sie schon seit einer ewigkeit fertig zugeschnitten neben der nähmaschine lagen. 

Dienstag, 3. Juni 2014

schwerer anschnitt

den reisetagebüchern fehlt nur noch eine umschlaggestaltung.
dafür habe ich mir ausgedacht, dass ich einen alten atlas kaufe und daraus seiten ausschneide und draufklebe. 
das war gar nicht so einfach wie ich dachte. ich habe verschiedene flohmärkte abgeklappert und nichts passendes entdeckt. schließlich bin ich in einem vollgestopften comic 2nd hand laden fündig geworden. 
dann kam aber der schwierigste teil. ich musste seiten rausschneiden. die gelernte buchhändlerin in mir hat sich einige tage geweigert. dann hat sich tante uschi durchgesetzt. 
und morgen geht's dann weiter. 

Sonntag, 1. Juni 2014

silkis erdbeerbalkon

so habe ich mir das vorgestellt !!
bisher ist auf unserem sonnenbalkon jedes blümchen verdörrt. seit letzten monat habe ich nun erdbeeren auf dem balkon und die finden es super den ganzen tag sonne zu haben. 
das obst für mein frühstück kann ich mir jetzt einfach pflücken.