Mittwoch, 18. November 2009

spannung?

ich habe einen abstecher zu den krimis gemacht und heute verblendung zu ende gelesen. ich fand es gut, aber ich bin etwas erstaunt, dass alle so drauf abfahren. liegt vermutlich daran, dass ich sonst nur belletristik lese.
mir hat es gefallen, dass der autor sich 300 seiten zeit genommen hat die personen vorzustellen und fäden zusammenzuführen.

1 Kommentar:

  1. Ich muss gestehen, ich lese fast nur Krimis und hatte mir etwas mehr erhofft. Die Geschichte finde ich gut, aber nicht gut geschrieben - oder liegt es an der Übersetzung? Egal, auf alle Fälle ging mir ganz schnell auf die Nerven, dass auf jeder zweiten Seite Kaffee getrunken wird ...

    Liebe Grüße,
    Sandra

    PS: Deine Ohrringe sind toll!

    AntwortenLöschen